Are Waerland: 

 

Der Mensch ist das einzige Lebewesen der Erde, das seine Nahrung zerstört, ehe es sie isst.



Herausforderung für die Besetzung des Präsidiums von KPOS

 

Wir haben ganz kurzfristig die Demission unserer beiden bisherigen Co-Präsidentinnen zur Kenntnis nehmen müssen, wie auf unserer Webseite unter Vorstand zu lesen ist. Deshalb wollen und müssen wir auch eine Neu-Orientierung in die Wege leiten, da wir zu lange an Ort und Stelle getreten sind. Ein Schwerpunkt ist das Finden einer engagierten Person für das Vereins-Präsidium.

 

Dabei haben wir an Dich gedacht. Hast Du Lust, dieses Aufgabe zu übernehmen? 

 

Als Inhaber des Präsidialamtes des Vereins KPOS stehst Du vorne hin, vertrittst den Verein in seinen Bemühungen um Mitglieder-Gewinnung, um Anerkennung bei Krankenkassen, Gesundheitsbehörden, Patienten ebenso wie gesunden Einwohnern sowie um Motivation für politischen Beistand aus allen Kreisen für die Besserung des angeschlagenen Gesundheitswesens der Schweiz. 

 

Dabei sind Fakten als solche zu benennen, nicht schön zu reden, sondern die Folgen daraus und die notwendigen Massennahmen zur Begegnung der Missstände in die Wege zu leiten. 

Obwohl immer mehr Menschen langsam erwachen und erkennen, wie wir seit Jahrhunderten belogen, betrogen, benutzt und falsch informiert werden, ist es nicht einfach, engagierte Menschen zu finden, welche neben der täglichen Arbeit, den familiären Verpflichtungen und etwas wenig Freizeit auch noch die Kraft haben, sich für den Erhalt unserer direkten Demokratie in einem solchen Amt einzusetzen.

 

Wir haben uns für real-falsche Ziele unter Vorspiegelung geschönter und geschickt propagandistischer Mainstream-Medien-Meldungen instrumentalisieren lassen, wodurch eine Verzerrung der Realität und ein tiefer Graben zwischen Menschen geschaffen wird. Dadurch werden bewusst und geschickt gegensätzliche Meinungen geschaffen und das Volk entzweit. Es gilt aufzuklären, zu sensibilisieren, Dogmen und eingebrannte Geschichten aufzuhellen und die wirkliche Wahrheit, welche manchmal erschreckend und ungeheuerlich erscheint, zu erkennen und publizieren. Dabei soll niemand angeklagt und verurteilt werden, ohne vorher das notwendige Insiderwissen zu kennen und sich mit ethischen Überlegungen die andere Seite der Medaille anzusehen und mit Herz und Verstand zu entscheiden.

 

Entscheidungen basieren auf Erkenntnissen, guten oder schlechten Erfahrungen und Wissen, welche uns über die Sache blicken lassen, um menschenfreundliche, vernünftige Lösungen anzugehen. 

 

Dabei muss uns bewusst sein, dass wir mit erschreckenden Ungeheuerlichkeiten, welche kaum zu glauben und nachzuvollziehen sind, in die Ecke der Verschwörungstheoretiker gestellt werden. Das braucht Charakter und Bodenständigkeit, ebenso wie Urvertrauen und Selbstsicherheit, mit diesen Meinungen umzugehen. Unsere Aufgabe ist es, das Gegenüber trotzdem zu motivieren und das Hinterfragen von »Wir machen das schon immer so-Dogmen« zu aktivieren und so jede und jeden zu einer kritischen und selbstverantwortlichen Person reifen zu lassen und für unsere Sache zu gewinnen.

  

Wenn Dir die Stammtisch- und Sprücheklopfer nicht die liebsten, sondern aktive, engagierte, freundliche und sachkundige Zeitgenossen, welche sich zu wehren wissen, lieber sind, hilf uns doch dabei, unsere Ziele (wie unter »Sinn und Zweck«) zu erreichen.

 

Wir begrüssen Dich ganz herzlich in unserer Mitte.

 

Claudio Graf, der Aktuar am 25.07.2016